fly-tech Sicherheitshinweis

AVM meldet mutmaßlichen Telefonmissbrauch

AVM –  Hersteller von Produkten für den Breitbandanschluss und das intelligente Heimnetz –  hat Hinweise auf eine möglicherweise missbräuchliche Telefonnutzung über die FRITZ!Box (Deutschlands bekannteste Marke für WLAN-Router) erhalten.

 

Die Fälle werden aktuell noch von AVM untersucht, bekannt sind aktuell einige Dutzend. Dabei wurde anscheinend von außen auf den Router zugegriffen und ein kostenpflichtiger Telefon-Mehrwertdienst eingerichtet, wie der Hersteller berichtet.

 

Der Angriff ist nur dann möglich, wenn der Angreifer über die genaue Kombination aus Mailadresse oder FRITZ!Box-Benutzername, IP-Adresse der FRITZ!Box und Kennwörtern für Fernzugang und FRITZ!Box-Oberfläche verfügt. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zu dem kürzlich vom BSI veröffentlichten Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten.

 

Stellen Sie sicher, ob Sie betroffen sind >>

Kontakt