Schöne neue Arbeitswelt

Das KMU IT Network (IHK) zu Gast bei fly-tech

Ein papierloses Büro, flexible Arbeitsplätze und schlanke Prozesse... Immer mehr Unternehmen lassen sich von den Vorteilen der Digitalisierung begeistern. Doch wer sich auf den Weg in Richtung digitale Transformation macht, ist gut beraten, seine Koffer sorgfältig zu packen, denn meist stehen damit große Veränderungen ins Haus. Vor allem in puncto IT.

Wie sehen diese neuen Arbeitswelten aus und was können sie im Alltag leisten? Was gibt es bei der Einführung einer neuen Infrastruktur zu beachten? Und vor allem: Wie können Mitarbeiter für diese Veränderungen begeistert werden?

Wer sich für neuen Technologien entscheidet, hat am Anfang - trotz aller Begeisterung für das Thema - oft mehr Fragen, als Antworten. Da empfielt es sich, vorab Experten zu Rate zu ziehen und sich umfassend zu informieren. Zum Beispiel bei den Veranstaltungen des KMU IT Networks der IHK Schwaben. Praxisnah und aktuell bietet das Netzwerk in einer mehrteiligen Veranstaltungsreihe kompaktes IT Know-how, das genau auf die Bedürfnisse des schwäbischen Mittelstands zugeschnitten ist.
 

Praxisbeispiele, Voraussetzungen, Entscheidungshilfen, Trends

Der letzte IT-Workshop fand im fly-tech New Work Office im Friedberg Park an der A8 statt, wo das Team des stolzen Gastgebers seit kurzem selbst alle Vorzüge der neuen digitalen Arbeitswelt nutzt. Um genau diese ging es schließlich auch in den drei Impulsvorträgen von Tobias Wirth (fly-tech), Jan Oevermann (ICMS) und Michael Robert Biber (new direction).

Nach einem lockeren Frühstücksempfang beleuchteten die Referenten das Thema "Ihre neue IT - Praxisbeispiele, Voraussetzungen, Entscheidungshilfen und Trends" aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln und gewährten den ZuhörerInnen interessante Einblicke in die Praxis der digitalen Transformation. Der gemeinsame Nenner: Der Mensch. Denn egal ob Anwender, Vorstand oder Firmen-ITler - am Ende sollen alle Beteiligten mit den neuen Technologien nicht nur effizienter, sondern vor allem auch zufriedener arbeiten. Deswegen, so Wirth, sei es wichtig, jeden genau da abzuholen, wo er aktuell stehe und nachhaltige Veränderungen gemeinsam herbeizuführen. 

Rund um die Vorträge hatten die Gäste ausreichend Gelegenheit, um zu netzwerken und Erfahrungen auszutauschen. Bei einem abschließenden Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten der fly-tech konnten sich die Gäste davon überzeugen, dass New Work nicht nur bei Branchen-Riesen wie Microsoft, sondern auch im Friedberger Mittelstand ganz hervorragend funktioniert. 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Xing.

Kontakt