Zahlungssystemefly-tech macht Automaten fit für den neuen Fünfziger

Er ist die am häufigsten genutzte Banknote im Euro-Raum: der 50-Euro-Schein. Jetzt hat die Europäische Zentralbank (EZB) eine neue, noch fälschungssichere Version in Umlauf gebracht. Während die Bürger auf den ersten Blick kaum Veränderungen zum Vorgänger erkennen werden, war für die Betreiber von Automaten im Vorfeld jede Menge zu tun. Auch die Experten von fly-tech waren im Einsatz, damit die Umstellung reibungslos läuft.

„Mit der Einführung des neuen 50-€-Scheins wird unsere Währung noch sicherer“, hatte Yves Mersch, Mitglied des Direktoriums der EZB, bereits im vergangenen Jahr bei der Vorstellung des neuen Scheins erklärt. Der neue Fünfziger wurde daher mit einer ganzen Reihe zusätzlicher Sicherheitsmerkmale versehen, die Fälschern das Handwerk legen sollen.

Damit die Scheine trotz dieser neuen Merkmale von den Geldautomaten erkannt werden, mussten die Notenprüfer dieser Geräte auf diese Änderungen eingestellt werden. fly-tech hat dazu allein in den vergangenen drei Monaten rund 160 Geräte mit einer speziellen Software auf den aktuellen Stand gebracht. Darunter waren 60 Zahlungssysteme, die fly-tech bei Kunden in ganz Bayern installiert hat. Zusätzlich waren die Experten für den HESS Cash Systems im Serviceeinsatz. Rund 100 Bankautomaten des Herstellers aus Baden-Württemberg wurden von fly-tech-Mitarbeitern umgerüstet. „Die Umstellung verlief reibungslos“, berichtet Ingo Scherbel, Leiter des Geschäftsbereichs Zahlungssysteme.

Seit 4. April ist der neue Fünfziger auf dem Markt und wird Zug um Zug die alten Exemplare ersetzen. Rein optisch sieht er fast so aus wie der alte Schein. Neu sind unter anderem diese Sicherheitsmerkmale:

  • Das Porträt-Fenster: Wer bereits einen neuen 20-Euro-Schein in den Händen hielt, wird es vielleicht kennen. Eine durchsichtige Stelle am oberen Ende des Hologramms, in dem beim Betrachten gegen das Licht ein Porträt der mythologischen Gestalt Europa zu sehen ist. Das gleiche Porträt erscheint auch im Wasserzeichen.
  • Die Smaragd-Zahl: Die Zahl links unten auf der Vorderseite des Scheins glänzt Smaragd-Grün und verändert beim Kippen ihre Farbe hin zu einem tiefblauen Farbton.
  • Silberstreifen: Ebenfalls auf der Vorderseite ist ein silberner Streifen, in den mehrere Hologramme eingebettet sind.
Kontakt